Interkulturelle Kompetenz. Vielfalt gestalten.

Von Multikulti zu Interkultureller Kompetenz. 2005

Im Kindertraum der 6- 11-Jährigen in Fachwerk Gievenbeck wurde die kulturelle Bedeutung rund um den Reis am Beispiel Indonesien durch das Basteln einer Reisgöttin, das Bauen eines traditionellen Reisspeichers und das gemeinsame Kochen deutlich. Fotos, traditionelle Kleidung und anschauliche Gegenstände ermöglichten die handlungsorientierte Auseinandersetzung mit einer fremden Kultur.
Im Jugendtreff "Le Club" der 12- 18-Jährigen ging es um den "Islam", dessen Bild von Vorurteilen und Misstrauen geprägt ist. Gerade in der Identitätsfindungsphase ist dieses Thema von höchster Brisanz. Neben Gruppenangeboten, wie einer Hennazeremonie und der Gestaltung von islamischer Ornamentik wurde auch die Bedeutung der Weltreligion Islam für das Leben der Menschen, Gründe für Konflikte und Missverständnisse und das Selbst- und Fremdbild der Muslime diskutiert, um den Zugang zu dem „Fremden" in unserer Gesellschaft zu ermöglichen.
Weitere Infos zum Projekt erhalten sie im Pressebereich.
Gefördert wurde das Projekt im Rahmen des Programms 5000xZukunft von der Aktion Mensch.


zurück zur vorherigen Seite